Schon mal gehört – aber was verbirgt sich eigentlich tatsächlich hinter der Bezeichnung “ultralight”? Ziel des “ultraleicht Hiking oder Trekking” besteht darin, das Wandern im wahrsten Sinne des Wortes „unbeschwert“ genießen zu können. Es ist ganz einfach  – Gewicht einsparen und leichtfüßiger loslaufen.

Wann ist man offiziell ultraleicht unterwegs?

Heutzutage und seit mehr als 20 Jahren, bleibt die Idee des Ultraleicht Wandern ein Dauerbrenner unter den „Trekkingbegeisterten“. Allgemein verbreitet sind dabei folgende Definitionen und Gewicht Angaben:

Super Ultralight < unter 2,5 kg
Ultralight < unter 5,5 kg Light Weight > über 5,5 – 9 kg
Traditionell > über 9 kg

Laut Experten gilt man als „ultraleicht“, wenn das Ausrüstungsgewicht (ohne Proviant, Brennstoffe und Wasser) unter 5,5 kg liegt.

Das richtige Packmaß

Das Gewicht und das Packmaß bei Ausrüstungsgegenständen ist für Trekker, Wanderer, Camper, Backpacker, Bergsteiger usw., die ihre Ausrüstung meistens in einem Rucksack mit entsprechend knappem Platzangebot mit sich herumtragen, ganz besonders wichtig. Wir versuchen mit unseren Bergbruder Produkten – vor allen Dingen – das Gepäck- und Ausrüstungsgewicht ohne Verzicht auf Qualität, Sicherheit oder Komfort, zu minimieren. Dabei behalten wir bei der Entwicklung und Auswahl der Bergbruder Produkte, das Packmaß von Ausrüstungsgegenständen, immer im Auge. Wir wollen uns dabei aber nicht nur auf eine bestimmte Outdoor Aktivität beschränken, sondern Equipment für verschiedene Aktivitätenbereiche anbieten, die für Camper, Backpacker und Reisende sowie auch für Sportaktivisten wie Bergsteiger, Kletterer, Alpinisten etc., genauso nützlich und hilfreich sein können.

Vorteile

Im Vergleich zu herkömmlicher Outdoor und Trekkingausrüstung – ist es mit ultralight Equipment möglich – sein Ausrüstungsgewicht zu halbieren.
Auf einer Wandertour können durch eine Reduzierung des Tragegewichtes typische körperliche Belastungen an Knie, Beinen, Füßen oder auch Rücken, beeinflusst oder vermieden werden. Der allgemeine Energieverbrauch des Körpers wird gesenkt. Reserven werden eingespart und man kann zusätzlich an Wegstrecke gewinnen.

Dein eigenes Potenzial wächst.

Weitere Vorteile von leichtem Gepäck sind die bessere Kontrolle des Gleichgewichts, die optimale Ausrichtung des Körperschwerpunktes und der erleichterte aufrechte Gang. Häufiges Umknicken oder Stolpern kann so vermieden werden. Ihr eigenes Tempo und Ihre Geschicklichkeit steigern sich, positive Erfahrungen und Erfolge stellen sich ein – ein intensiveres Genießen der Natur ist das daraus resultierende Ergebnis.

Ist Ultralight Equipment nicht teuer?

Es geht nicht darum viel Geld in teure Ausrüstung zu stecken.

„Ultraleichtes Equipment“ kostet in der Regel nicht mehr als konventionelle Trekkingausrüstung. Gesamt betrachtet kostet Ultraleichtausrüstung im Vergleich mit klassischer Ausrüstung sogar weniger. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen umfasst eine durchschnittliche Ultraleichtausrüstung weniger Teile wie eine klassische. Zum anderen werden viele Dinge so einfach wie möglich konstruiert, damit sie möglichst zuverlässig sind

Die meisten Ultraleichtprodukte werden von und für die amerikanischen Fernwanderer, s.g. „Thruhiker“, die auf mehrere tausend Meilen langen Trails unterwegs sind, die viele unterschiedliche Klimazonen durchqueren und deren Begehung mehrere Monate in Anspruch nimmt, entwickelt.

Der Anspruch von Bergbruder bei der Entwicklung und Auswahl unserer Produkte ist es, qualitative Ausrüstung unter dem Aspekt  – leicht, kompakt, funktional, sicher und vor allem bezahlbar –  zu machen.

Wie kann man Gewicht bei der Ausrüstung einsparen?

Wie viele Gegenstände braucht man für eine komfortable und sichere Wandertour? Manche Menschen glauben, ohne Bettwäsche, Rasierzeug, Make-up und Deodorant kann man -auch wenn es nur ein paar Tage sind- kaum existieren. Im Grunde geht es aber darum sich auf das Wesentliche zu besinnen, die wertvolle Erfahrung zu machen, mit wie wenig man in der Natur unterwegs sein kann.

Eigentlich gibt es beim ultraleicht Wandern nur zwei Grundregeln:

Reduktion auf das Wesentliche – nur das mitnehmen, was man wirklich benötigt.
Multiuse – Ausrüstungsgegenstände so vielseitig wie möglich verwenden, um dadurch andere überflüssig zu machen.

Weniger ist mehr, weniger bedeutet Freiheit. Mit wenig Gewicht unterwegs zu sein ermöglicht mehr Freiraum für wunderbare Naturerfahrungen.